Der populäre Champignon!

Woher kommt dieser außergewöhnliche Pilz und wie ist er so populär geworden? Eine kleine Übersicht hilft uns auf dem Weg zu Verständnis!

Portobello: der Name ist schon kulinarisch. Kein Wunder, er wurde benannt nach einem kleinen Dorf in Italien. Hier fand der Pilz schon Anwendung in der traditionellen Küche. Im achtzehnten Jahrhundert wurde der Pilz, oder eigentlich der Champignon wie wir den heute kennen, für das erste Mal kultiviert, und zwar von dem Französischen Botaniker Joseph de Tournefort.

In den darauffolgenden Jahrhunderten wurde der Champignon mehr und mehr bekannt. Der Pilz ist einer der einzigen Pilzen den man auch sorgenlos roh essen kann und wegen seines einfachen Anbaus ist er sehr geliebt unter Züchtern. Der Geschmack lässt sich leicht mit anderen Zutaten kombinieren. Heutzutage ist der Agaricus Bisporus, wie der Pilz offiziell heißt, denn auch der am meisten angebaute Pilz in der Welt.

Portobello und Burger

Vielleicht ist es deswegen auch eigenartig dass die kleine Variant des Champignons in Deutschland so bekannt ist, aber der Portobello noch gar nicht. Vielleicht ist das wegen der anderen Anforderungen die der Portobello an den Züchter stellt. Vielleicht weil die kleinen Champignons bisher gereicht haben in der Pfanne. Als Fleischersatz aber übertrumpft Der Portobello den kleinen Bruder klar. Wegen Größe, Geschmack und Textur. Die Größe des Pilzes macht ihn geeignet für eine Vielfalt an Anwendungen. Der Geschmack ist kräftiger, und die Textur erinnert eher an Fleischliches als an Pflanzliches Eiweiß.

In den USA wird seit ungefähr zwanzig Jahre der Pilz deswegen in Riesenmengen in Burgers verwendet. Es gibt heutzutage fast keinen Burger Laden mehr der den Portobello nicht verwendet, weil er frisch ist, leicht zuzubereiten, wenig Kalorien enthält und einfach besonders gut kombiniert mit den anderen Burger Zutaten.

Auch in anderen Ländern hat sich der Portobelle seinen Platz gefunden in Burger Läden. Wir sind der festen Überzeugung dass demnächst Deutschland dran ist! Portobello liebt den Burger!