25
Aug 2016

Portobello liebt gesunde Fette!

Es wird oft über die gesunden Fette geredet. Das sind die pflanzlichen, ungesättigten Fettsäuren, die es etwa in Olivenöl und Nüssen gibt. Aber auch in Avocado und Sonnenblumenöl, oder sogar in veganem Käse findet man die guten Fettsäuren. Die guten Fettsäuren tragen nicht bei zu dem Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen, senken sogar den Cholesterinspiegel und sind dementsprechend hervorragend gesund! Für dieses Rezept bilden die Zutaten mit guten Fettsäuren auch den Hauptbestandteil. Willst du doch nicht auf ganz normalen Käse verzichten? Dann darfst du sogar eine Scheibe normaler Käse darauf packen, bleibt dieses Rezept noch immer sehr gesund!

Rezept drucken
Portobello liebt gesunde Fette!
Ein Burger, aber nur mit gesunden Fetten!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Portobellos rundum mit Öl einstreichen, dann mit Salz und Pfeffer bestreuen.
  2. Rucola waschen.
  3. Die Tomaten in Scheiben schneiden .
  4. Avocado in Achtel zerlegen.
  5. Zwiebel in 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  6. Portobello 8 Minute grillen
  7. Brötchen Rösten
  8. Auf die unteren Hälften erst Rucola, dann Portobello, Käse, Zwiebelringen, 2 Achtel Avocado und dann 2 Scheiben Tomate legen.
  9. Nach Wunsch mit Senf, Mayonnaise oder Ketchup servieren
Dieses Rezept teilen
23
Aug 2016

Portobello liebt… Kalifornien!

Bringe den Geschmack der famosen Westküste der USA zu Dir, mit dem ‚California‘ Portobello Burger. Herrlich frisch und sommerlich, mit einer kleinen deutschen Drehung. Auf Wunsch auch als ‚Cheeseburger‘ oder Vegan.
Rezept drucken
Portobello liebt... Kalifornien!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Wasch bitte den Portobello nicht mit Wasser (man wäscht Pilze nie mit Wasser, dann saugen sie sich voll). Beim Saubermachen eines Pilzes immer eine Bürste verwenden, oder mit Papier evtl. Schmutz entfernen. Streich die Kappe rundum ein mit Olivenöl.
  2. Würze den Pilz mit Salz und Pfeffer. Dann mit der glatten Seite nach unten auf den mittelheißen Grill oder in die Pfanne legen. Grille oder backe die Pilze 5 bis 8 Minuten bis sie weich sind.
  3. Verrühre Mayonnaise (ggf. pflanzliche), Pesto, Senf, Salz und Pfeffer zu einer Sauce in einer kleinen Schüssel. Verstreiche die Sauce auf beiden Innenseiten des gerösteten Brötchens.
  4. Verteile den Rucola auf der unteren Brötchenhälfte, dann Paprika, und dann den Pilz. Klappe die beiden Hälften des Brötchens zusammen… und fertig!
Rezept Hinweise

Portobello Cheeseburger!

Überbacke doch einfach mal den Portobello mit Käse, wie zum Beispiel Mozzarella oder Spezialtipp Taleggio. Italien trifft auf Kalifornien.

Pilz Vegan – Tierisch gut

Statt Käse einfach mit ein bisschen Babaganousch (Auberginencreme) bestreichen. Dann kannst du auch noch auf die Mayo verzichten!

Zwiebel geht immer

Ersetze die Paprika durch geröstete Zwiebel.

Dieses Rezept teilen
20
Jul 2016

Portobello liebt… Balsamigessig und Zwiebel

Portobellos schmecken mariniert besonders gut, sie saugen sich voll mit Soße und sind hervorragende Geschmacksträger. Aus demselben Grund werden ‚normale‘ Champignons auch oft mariniert, zum Beispiel in der Knobi-Pfanne. Portobellos kann man sehr gut mit sauren Soßen, wie Balsamessig marinieren. Für dieses Rezept wird dies mit dem süßen Geschmack von marinierten und gebratenen Zwiebeln kombiniert.

Rezept drucken
Portobello liebt... Balsamigessig und Zwiebel
Ein leckerer Burger mit süß-saueren Geschmacksnoten.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Zerschneide einige Zweige Thymian, und zerlege ungefähr 3 mittelgroße Zehen Knoblauch. Verrühre den Thymian und Knoblauch mit Olivenöl (2 EL), Balsamessig, Honig, Salz und Zitronensaft in einer Schüssel.
  2. Gebe den Portobello in eine Plastiktüte oder in eine verschließbare Dose, und schüttele diese bis die Portobellos auf jeder Seite von der Marinade bedeckt sind. Lass eine halbe Stunde marinieren.
  3. Schneide die Zwiebel in dünne Scheiben. Heize die Reste des Olivenöls in einer Pfanne an, gebe wenn es schön heiß ist die Zwiebelstreifen und den Senf in die Pfanne. Brate die Zwiebel an, bis sie braun-gelb ist.
  4. Wasche und schneide die Tomaten, in streifen ungefähr 5mm dick.
  5. Hacke die Basilikumblättchen sehr fein, und mische sie mit der Mayonnaise.
  6. Brate die marinierten Portobellos für ungefähr 3-4 Minute auf jeder Seite, bis sie weich geworden sind. Röste währenddessen die Burger Brötchen. Verteile erst die Basilikum Mayonnaise auf die unteren hälften. Gebe dann die Portobellos, dann die Tomaten und die Zwiebeln auf die Portobellos. Brötchen dichtklappen und fertig!
Dieses Rezept teilen
14
Jul 2016

Portobello liebt… Japan!

Mit unserem Japanischen Burger sicherst Du dir ein original Asiatisches Geschmackserlebnis. Frisch und würzig mit Sprossen, Salat und Hummus aber zugleich lecker sahnig mit echter veganen Mayonnaise. Dieses Rezept stammt von dem berliner Bistrocafé cocogenki!

Rezept drucken
Portobello Burger Japanisch
Sprossen und Möhren verleihen diesem Burger eine Asiatische Note. Leicht vorzubereiten und herrlich am warmen Sommertagen.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Gurkenscheiben in feine Streifen schneiden und salzen. Eventuell die Flüssigkeit aus den Gurken pressen
  2. Beim Portobello den Stiel abnehmen, den Pilzkopf mit Olivenöl einreiben
  3. Den Pilzkopf in die vorgeheizte Grillpfanne geben. Bei mittlerer Hitze 8 Minuten auf der runden Seite grillen, dann wenden und weitere 5 Minuten grillen, bis der Pilz weich ist
  4. Burger Brötchen rösten, Hummus auf der unteren Brötchenhälfte verstreichen und die vorbereiteten Gurken verteilen
  5. Auf die unteren Brötchenhälften den Portobello geben, darauf die Möhren-scheiben, die Sprossen und das Salatblatt
  6. Die Innenseite der oberen Brötchenhälften mit Mayonnaise bestreichen und auf den unteren Teil legen. Fertig!
Dieses Rezept teilen