06
Dez 2016

Portobello: Wachsende Popularität

Der Portobello wird immer beliebter in Deutschland! Wie wir das wissen? Weil immer mehr Menschen den Portobello kennen, essen und liebhaben. Drei Zeichen der anstehenden Portobello-Revolution:

  • Immer mehr Menschen suchen nach dem Pilz Mit Google Trends lässt sich schön herausfinden, was Menschen interessiert. So ‚kann‘ Google früher als die Experten eine Grippewelle vorhersagen, einfach weil Menschen die anfangen sich krank zu fühlen online die Symptome nachforschen werden. Eine Steigerung der Suchanfragen heißt dann auch eine Steigerung der an Grippe Erkrankten. Was sagt das alles über den Portobello? Nun, schauen wir auf den Trend der Suchanfragen der letzten fünf Jahren, sehen wir eine klare Tendenz nach oben für den Portobello Pilz. Der Pilz bleibt noch immer relativ unbekannt, besonders im Vergleich zu den Lieblingen der Deutschen, dem Champignon oder dem Pfifferling. Aber mit wachsendem Interesse wird auch wachsender Nachfrage kommen, und Menschen lernen erst jetzt richtig den Portobello kennen

  • Er steht immer häufiger auf der Speisekarte Vor zwei Jahren ungefähr fingen die ersten Burger Läden an mit dem Portobello Burger in Deutschland. Die Burger Kultur war damals schon etabliert, und aus dem Burger der Vergangenheit, ein matschiges, ungesundes Massenprodukt, wurde eine Delikatesse und Subkultur. Den Vegetariern und Veganern brauchten aber auch einen leckeren, am liebsten auch noch gesunden, Burger. Auf der Suche nach einer saftigen, naturbelassenen Alternative für den herkömmlichen Fleischburger kam auch der Portobello hier ins Rampenlicht. Jetzt steht er zum Beispiel in der immer angesagten Hauptstadt Berlin schon auf den Speisekarten der besten Food Trucks und Burger Läden.
  • Der Portobello passt zu dieser neuen Zeit der Ernährung Paleo, Rohkost, Vegan, Clean Eating, Regional und Bio. Die Stichwörter der Ernährungstrends der letzten Jahre deuten alle auf eine Entwicklung weg von Massentierhaltung und Massenlandwirtschaft, hin zu natürlichem und ‚purem‘ Essen. Was das genau heißt entscheidet jeder für sich, aber klar ist, dass Pilze und andere Gemüse aus biologischer Landwirtschaft eine wichtige Rolle spielen werden in dieser Umstellung. Gesund muss sein, aber langweilig darf es nicht werden. Neue Gemüse und Kräuter finden ihren Weg in die deutsche Küche. Der Portobello, als Alternative für Fleisch, als Blickfang und als spannendes neues Produkt. Auch von daher gewann der Portobello die letzte Zeit an Popularität, und wird der so weitermachne.

Klar, der ganz normale Champignon ist und bleibt der deutsche Nationalpilz. Auch der Pfifferling und Austernpilz genießen jetzt noch mehr Bekanntheit. Aber, der Portobello holt schnell Versäumtes nach! Schau doch mal auf unsere Seite für die schönsten Rezepte mit dem Portobello!

Category: Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.