20
Jul 2016

Portobello liebt… Balsamigessig und Zwiebel

Portobellos schmecken mariniert besonders gut, sie saugen sich voll mit Soße und sind hervorragende Geschmacksträger. Aus demselben Grund werden ‚normale‘ Champignons auch oft mariniert, zum Beispiel in der Knobi-Pfanne. Portobellos kann man sehr gut mit sauren Soßen, wie Balsamessig marinieren. Für dieses Rezept wird dies mit dem süßen Geschmack von marinierten und gebratenen Zwiebeln kombiniert.

Rezept drucken
Portobello liebt... Balsamigessig und Zwiebel
Ein leckerer Burger mit süß-saueren Geschmacksnoten.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Zerschneide einige Zweige Thymian, und zerlege ungefähr 3 mittelgroße Zehen Knoblauch. Verrühre den Thymian und Knoblauch mit Olivenöl (2 EL), Balsamessig, Honig, Salz und Zitronensaft in einer Schüssel.
  2. Gebe den Portobello in eine Plastiktüte oder in eine verschließbare Dose, und schüttele diese bis die Portobellos auf jeder Seite von der Marinade bedeckt sind. Lass eine halbe Stunde marinieren.
  3. Schneide die Zwiebel in dünne Scheiben. Heize die Reste des Olivenöls in einer Pfanne an, gebe wenn es schön heiß ist die Zwiebelstreifen und den Senf in die Pfanne. Brate die Zwiebel an, bis sie braun-gelb ist.
  4. Wasche und schneide die Tomaten, in streifen ungefähr 5mm dick.
  5. Hacke die Basilikumblättchen sehr fein, und mische sie mit der Mayonnaise.
  6. Brate die marinierten Portobellos für ungefähr 3-4 Minute auf jeder Seite, bis sie weich geworden sind. Röste währenddessen die Burger Brötchen. Verteile erst die Basilikum Mayonnaise auf die unteren hälften. Gebe dann die Portobellos, dann die Tomaten und die Zwiebeln auf die Portobellos. Brötchen dichtklappen und fertig!
Dieses Rezept teilen